Jugendfeuerwehr

Allgemeine Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr

Die Feuerwehr hat viele unterschiedliche Aufgaben im Bereich des Brandschutzes und der technischen Hilfe zu erfüllen. Um diesen Herausforderung gewachsen zu sein, muss eine Feuerwehr über genügend Einsatzkräfte verfügen und diese müssen dementsprechend gut ausgebildet sein. Da jedoch Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner mit dem 65. Lebensjahr aus dem aktiven Dienst ausscheiden müssen, sind wir immer auf Nachwuchs angewiesen!

Hier kommt die Jugendfeuerwehr ins Spiel! In der Jungendfeuerwehr werden Jugendliche im Alter von 12 – 18 Jahren für die späteren Aufgaben im aktiven Feuerwehrdienst ausgebildet. Die Jugendfeuerwehr betreibt neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung aber auch allgemeine Jugendarbeit. So finden Sportturniere, Umweltschutzaktionen, Ausflüge und Zeltlager ebenso einen Platz im Dienstplan.

Die Freiwillige Feuerwehr Heubach bietet Euch als aktives Mitglied in der Jugendfeuerwehr:

  • eine sehr gute Vorbereitung auf den aktiven Feuerwehrdienst
  • Förderung des technischen Verständnisses
  • Arbeiten mit modernsten Maschinen und Geräten
  • eine super Kameradschaft unter Gleichaltrigen
  • Freizeitaktionen aller Art
  • eigener Gruppen-/Spaß- und Freizeitraum
  • eine kostenlose Mitgliedschaft !!!

 

Seid Ihr zwischen 12 und 18 Jahre alt und haben wir Euer Interesse geweckt ? 
... dann schaut einfach bei unseren Übungsabenden vorbei, oder setzt Euch mit unserem Jugendfeuerwehrwart Hannes Frey in Verbindung !

Kontakt:
Hannes Frey
Burgweg 2 
73540 Heubach
Handy: 0179-9047620
E-Mail: Jugend@feuerwehr-heubach.de  (Kontaktformular)

 


Feuerwehrtechnische Ausbildung

 


Die feuerwehrtechnische Ausbildung ist der eigentliche Grundbestandteil bei der Jugendfeuerwehr. Hier erlangen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Grundkenntnisse über feuerwehrtechnischen Geräte und über die breitgefächerte Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr. Dieses geschieht in der überwiegend praktischen Ausbildung, aber auch in theoretischen Unterrichten.
Zur einfachen Eingliederung, sowie zur besseren Verständigung aller Abteilungen üben die Jugendlichen auch öfters mit den aktiven Feuerwehrkameraden zusammen. ( Brandeinsätze und technische Hilfeleistung.)



Allgemeine Jugendarbeit

Zeltlager

 


Die Kreisjugendfeuerwehr veranstaltet jedes zweite Jahr ein Zeltlager, wo alle Jugendfeuerwehren des Ostalbkreises in einem kleinen Zeltdorf zusammenkommen. In diesen Zeltlagern finden Sportturniere, Orientierungsmärsche, Rallyes und andere Veranstaltungen statt, die viel Spiel und Spaß und Spannung mit sich bringen. Das letzte Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren im Ostalbkreis fand 2006 in Heubach-Lautern statt.

 


Ausflüge / Besichtigungen



Bei der Jugendfeuerwehr finden auch Ausflüge und Besichtigungen statt. Beispielsweise fahren sie in Spaßbäder, veranstalten Fahrradtouren, besichtigen große Berufsfeuerwehren oder veranstalten kleine Wochenendfreizeiten (48 Stunden Leben wie in der Berufsfeuerwehr).

 


Umweltschutz

 


Da sich der Umweltschutz auch in den Arbeitsbereich der Feuerwehren erstreckt, findet dieser auch einen Platz in der Arbeit der Jugendfeuerwehr. Beispielsweise beteiligt sich die Jugendfeuerwehr Heubach auch an der Ostalb-Putzete. Auch das malerische Bachufer des Klotzbaches wird einmal im Jahr von der Jugendfeuerwehr gereinigt.